H.P. Kaysser als beispielhaftes Unternehmen ausgezeichnet.

Für ihre "Corporate Social Responsibility" (CSR) - Aktivitäten erhielt die H.P. Kaysser GmbH + Co. KG am 05. Juli 2018 vor rund 400 Gästen im Neuen Schloss in Stuttgart im Rahmen der LEA-Mittelstands Preisverleihung die Auszeichnung "Beispielhaftes Unternehmen 2018". Preisträger sind kleine und mittlere Unternehmen, die aus Überzeugung gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, welche weit über gesetzliche Anforderungen hinaus geht und beispielhaft ist für eine nachhaltige, sozial engagierte Unternehmensführung.

So facettenreich wie unsere Aufgaben, so vielseitig ist unser soziales Engagement. Soziale Verantwortung ist bei H.P. Kaysser kein Modewort, sondern seit jeher ein elementarer und aktiv gelebter Bestandteil der Firmenphilosophie. Als erfolgreiches Familienunternehmen möchten wir unseren Mitarbeitern, deren Angehörigen und der Gesellschaft etwas zurückgeben.

Deshalb engagieren wir uns regelmäßig "für die gute Sache" - und zwar auf unterschiedlichen Ebenen.

Dieser Preis steht unter der Schirmherrschaft vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg, den Landesbischöfen der Evangelische Landeskirche Württemberg und den Bischöfen der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Wir von der Firma H.P. Kaysser sind sehr stolz über diese Auszeichnung.

mehr erfahren ... 

 

 


Teilnahme an der ersten Inklusionsmesse in Waiblingen

Die H.P. Kaysser GmbH + Co. KG beschäftigt seit vielen Jahren Menschen mit Beeinträchtigungen und berichtet von guten Erfahrungen.

Die Inklusionsmesse ist eine Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung, für Fachleute, Arbeitgeber und Interessierte - und alle, die sich für eine inklusive Gesellschaft engagieren. Finanziell unterstützt wurde die Messe von der Aktion Mensch.

Am 27. Juni 2018 waren im Bürgerzentrum Waiblingen über 30 soziale Einrichtungen aus dem Rems-Murr-Kreis mit einem Infostand vertreten.

Die teilnehmende Paulinenpflege Winnenden stellt hier ihre seit ein paar Tagen von der IHK offiziell beurkundete Bildungspartnerschaft mit unserer Firma vor: "Auch die Kooperation zwischen unserem BBW Winnenden und der Firma der H.P. Kaysser GmbH + Co. KG aus Nellmersbach ist sehr erfolgreich.

"Für uns sind diese Mitarbeiter eine große Bereicherung. Diese Vielfalt tut uns gut und gehört zu unserer Firmenphilosophie" erklärt Thomas Kaysser ganz selbstverständlich. Zudem hat H.P. Kaysser einen regelmäßigen Austausch begonnen: jedes Jahr dürfen zwei Auszubildende eine Woche lang in die Paulinenpflege und dort mitarbeiten. Im Gegenzug kommen zwei Auszubildende der Paulinenpflege nach Nellmersbach. Mit bestem Erfolg. Denn: Das Unternehmen hat festgestellt, dass auch ein Mensch mit Behinderung eine der Fachkräfte sein kann, die so dringend gesucht werden. Diese Erkenntnis ist eine Perspektive. Sowohl für die Unternehmen als auch für die Menschen mit einer Behinderung.

Das Fazit des Geschäftsführers der Agentur für Arbeit Bernd Wolf: Unternehmen mögen "mutig" sein. So mutig wie die hier anwesenden Unternehmen, die sich mit ihrem Stand eben nicht in die Riege der Sozialunternehmen einreihen, sondern industriell produzieren. Sie haben schon längst Menschen mit Behinderungen in ihren Reihen aufgenommen.


Der Mensch im Mittelpunkt.

Ethik Society Logo

So facettenreich wie unser Geschäft, so vielseitig ist unser soziales Engagement. Soziale Verantwortung ist bei H.P. Kaysser kein Modewort, sondern seit jeher ein elementarer und aktiv gelebter Bestandteil der Firmenphilosophie. Als erfolgreiches Familienunternehmen möchten wir unseren Mitarbeitern, deren Angehörigen und der Gesellschaft etwas zurückgeben. Deshalb engagieren wir uns regelmäßig „für die gute Sache“ – und zwar auf unterschiedlichen Ebenen.

Übrigens: Die H.P. Kaysser GmbH + Co. KG wurde 2014 für ihr ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen.  Als offizielles Mitglied der Ethik Society setzen wir uns politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich intensiv mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltiges Wirtschaften auseinander.


Dem Nachwuchs eine Chance geben.

Dem Fachkräftemangel begegnen wir bei H.P. Kaysser, indem wir den Fachkräften von Morgen schon heute die Türe öffnen. Dafür arbeiten wir eng und vertrauensvoll mit hiesigen Schulen zusammen, fördern unterschiedliche Projekte und stehen für Bildungspartnerschaften zur Verfügung.  

Im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit der Albertville-Realschule in Winnenden fand zum Beispiel ein Projekt für technikbegeisterte Schüler und Schülerinnen statt.

  • Die H.P.Kaysser-Ausbildungsverantwortlichen besuchten einmal den Technikunterricht in der Schule.
  • Die interessierten Schüler waren zweimal bei uns im Unternehmen.

Die jungen Technikfreaks wurden in der H.P. Kaysser LernFabrik in die Welt der Blechbearbeitung eingeführt und hatten dann die Gelegenheit, selbst eine Laterne zu produzieren. Bei dem Besuch in der Schule wurden die Zeichnungsansichten dieser Laterne berechnet und deren Blechbedarf definiert.

An den 2 Tagen in der LernFabrik wurde dann mit Geschick gekantet, gefeilt, geschweißt und gepulvert. Bei den Ergebnissen ging sicher so manchem Gestalter ein Licht auf ...

Sinn dieser Aktion ist es, die vielen Möglichkeiten der Blechbearbeitung zu vermitteln, Themen der Technik gemeinsam zu erörtern und kennen zu lernen sowie interessierten Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu geben, bei H.P. Kaysser in die technischen Ausbildungsmöglichkeiten und in eine der modernsten Produktionen reinzuschnuppern.